Spielgruppe für die kleinen Domstadtpfoten

Die Begegnungen und Sozialkontakte sind gerade für kleine Rassen draußen auf „Spielwiesen“ oft ein Spießrutenlauf. Mobbing von größeren Hunden ist an der Tagesordnung im schlimmsten Fall, werden sie auch noch für Jagdobjekte gehalten und wahllos durch den Park gehetzt. Für uns Hundehalter bedeutet das, frühzeitig körpersprachliche Signale in Gruppen richtig einzuschätzen, Mobbing zu erkennen (wann ist es noch Spiel, wann Mobbing) und im wichtigsten Falle das – dem eigenen Hund zu helfen… Dabei unterstütze ich Sie gerne.

Um nun kleinen Rassen die notwendigen Sozialkontakte ohne Leine zu anderen Hunden zu ermöglichen, habe ich eine Spielgruppe auf einem eingezäunten Grundstück. Hier treffen unsere kleinen Domstadtpfoten aufeinander, damit sie sorglos auf Augenhöhe miteinander toben und spielen zu können.

Die Spielstunden sind geeignet für:

  • kleine, sozialisierte Hunde
  • für unsichere, ängstliche Vierbeiner…
  • für Vierbeiner die schlechte/traumatische Erfahrungen bei Hundebegnungen gemacht haben.

Wenn Sie Interesse haben, rufen Sie mich gerne an oder schreiben Sie mir eine E-Mail: janine@domstadtpfoten.de